„gemeinsam gesund werden“ -

Onkologische Rehabilitationsmaßnahme

für an Brustkrebs erkrankte Mütter und ihre Kinder unterstützt von der Rexrodt von Fircks Stiftung

Stationäre Rehabilitationsmaßnahmen nach Krebserkrankungen sind schwerpunktmäßig auf die erkrankte Frau ausgerichtet und finden in der Regel in onkologischen Kliniken statt, in denen die Aufnahme von Kindern nicht vorgesehen ist. Mütter, die durch eine erneute Trennung eine weitere Destabilisierung ihrer Kinder befürchten, verzichten oft ganz auf eine Rehamaßnahme. Etwa 30% der Kinder körperlich schwerkranker Eltern entwickeln über zeitweilige Anpassungsstörungen hinausgehende klinisch relevante Symptome vor allem im Bereich von Angst, depressiven oder psychosomatischen Störungen. „Gemeinsam gesund werden“ bietet eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme für Mütter mit der Erstdiagnose Brustkrebs gemeinsam mit ihren Kindern innerhalb eines Zeitraums von 6 Wochen bis zu einem halben Jahr nach Abschluss der Ersttherapien. Bei eigener Indikation können auch Väter als Patienten aufgenommen werden, was die Rehabilitation der gesamten Familie unterstützt.

 

Unsere therapeutischen Angebote

für Mütter:

  • Medizinische Rehabilitation mit fachärztlicher Betreuung und entsprechende physiotherapeutische Behandlung
  • Steigerung der allgemeinen körperlichen Belastbarkeit
  • Medizinische Fachvorträge
  • Sozialberatung
  • Psychologische Rehabilitation und ganzheitlich orientierte Gesundheitsförderung durch psychologische Gruppenangebote
  • Ergänzende Einzelberatung, Eltern-Kind-, Paar- oder Familiengespräche je nach individueller Problemlage
  • Psychoedukatives Seminar zum Thema „Kommunikation in der Familie“
  • Psychologische Elternberatung begleitend zu allen Kindertherapien
  • Gemeinsame Zeit und Aktivitäten mit dem Kind

 

für Kinder (von 3 - 12 Jahren):

  • Altersdifferenzierte psychologische Themengruppen für Schulkinder bis 12 Jahren zur Förderung aktiver Bewältigungsmechanismen
  • Angebote zur Kinderentspannung für Schul- und Vorschulkinder
  • Einzel- oder Familiengespräche zur ergänzenden individuellen Unterstützung und Problemlösung
  • Einbeziehung diagnostischer Beobachtungen aus den Kindertherapien in die Beratung der Eltern

 

für Väter:

  • Information, Austausch und Beratung - „Männergruppe“
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Paar-, Familien- oder Beratungsgesprächen bezüglich der Kinder sowie an Vorträgen

 

Ziel der Maßnahme ist, neben der onkologischen Rehabilitation für die Mutter, die Prävention psychischer Störungen bei den Kindern und eine Unterstützung des gesamten Familiensystems.

TERMINE

  1. 30.01.2019
  2. 20.02.2019
  3. 13.03.2019
  4. 03.04.2019
  5. 24.04.2019
  6. 15.05.2019
  7. 05.06.2019
  8. 26.06.2019
  9. 17.07.2019
  10. 07.08.2019
  11. 28.08.2019
  12. 18.09.2019
  13. 09.10.2019
  14. 30.10.2019
  15. 20.11.2019
  16. 29.01.2020
  17. 19.02.2020
  18. 11.03.2020
  19. 01.04.2020
  20. 22.04.2020
  21. 13.05.2020
  22. 03.06.2020
  23. 24.06.2020
  24. 15.07.2020
  25. 05.08.2020
  26. 26.08.2020
  27. 16.09.2020
  28. 07.10.2020
  29. 28.10.2020
  30. 18.11.2020

Teilnehmerzahl: mindestens 8,

Übersicht Schwerpunktkuren