Klimatherapie an der Ostsee

Bei uns in Grömitz lernen Sie die heilsame Wirkung unserer ganz besonderen Klimafaktoren kennen.

Jeder kennt es: Stress im Job, Hektik im Alltag, familiäre Belastungen. Also nichts wie raus aus dem Grau des Alltags! Geradezu ideale Bedingungen um abzuschalten bietet eine Klimatherapie hier bei uns an der Ostsee. Dabei stehen bei ausgedehnten Spaziergängen am Meer oder kleinen Auszeiten im Strandkorb vor allem die körperliche und seelische Erholung im Vordergrund.

Verordnete Klimatherapie in unserer Mutter/Vater&Kind-Klinik

Die Klimatherapie, die bei uns von der physikalischen Abteilung verordnet wird, fokussiert sich auf die ganzheitliche Stärkung der Abwehrkräfte mit Unterstützung der reizklimatischen Verhältnissen an der Ostsee. Dabei sollte die Lufttemperatur nicht mehr als 17°C betragen, wenn wir bereits vormittags am Strand an der Wasserkante entlang Wassertreten.

Das Ostseereizklima bietet bei ausgeglichenen Temperaturen mit maritimem Aerosol, allergenarmer, sauberer und kühler Luft sowie der UV-Strahlung ideale Klimafaktoren zur Stabilisierung von Körper und Seele. Am Meer enthält die Luft mehr Salz und mehr Feuchtigkeit, was zähflüssigen Schleim in der Lunge reduzieren kann und dabei hilft, Entzündungen schneller abklingen zu lassen.

Die Vorteile einer Klimatherapie sind vielfältig: Sie stärkt das Immunsystem, stabilisiert die Abwehrkräfte, regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an und zeigt bei Atemwegserkrankungen ebenso wie bei psychophysischen Erschöpfungszuständen ihren positiven Einfluss. So berichten uns eine große Zahl von Patientinnen und Patienten von einer lang anhaltenden Wirksamkeit der Klimatherapie.
Auch als unterstützende Maßnahme bei Neurodermitis hat sich die Klimatherapie bewährt:
Ein Klimawechsel kann helfen, das Hautbild zu verbessern.