Entspannung durch ätherische Öle

Ein Tipp unserer psychologischen Abteilung: Mit ätherischen Ölen entspannt durch stressige Zeiten...

Lavendel als Multitalent

Lavendel besitzt als ätherisches Öl eine sehr entspannende Wirkung. Es kann Stress lösen und unseren Schlaf verbessern. Zudem wirkt Lavendel durch seine weiteren Inhaltsstoffe immunanregend und kann dadurch einer Infektion mit Viren, Bakterien und Pilzen gegensteuern. Lavendel hebt unsere Stimmung, gleicht innere Unruhe aus und baut innere Kräfte auf. Beim Kauf von Lavendelöl sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich um reinen Lavendel (Lavandula angustifolia) handelt.

Unser Duft Tipp: 5- 10 Tropfen in 100 ml Reismilch rühren und zum Badewasser geben.

Orangenöl – das vielseitige Öl aus Orangenschalen

Orangenöl ist sowohl fruchtig und belebend. Die ätherischen Wirkstoffe im süßen Orangenöl werden vor allem in der Aromatherapie genutzt. Der Duft entspannt, hellt eine düstere Gemütsstimmung blitzschnell auf und besitzt neben einer immunstärkenden auch eine entstauende Wirkung. Bei beginnenden Spannungskopfschmerzen kann es helfen, ein paar Tropfen Orangenöl auf die Schläfen zu träufeln. Auch bei Kindern, die schlecht schlafen, können ein paar Tropfen Aromaöl in einer Duftlampe unterstützend wirken.
Auch hier sollte beim Kauf auf ein Biosiegel geachtet werden, damit das Öl garantiert frei von Pestizidrückständen ist.

Unser Duft Tipp: 1 – 2 Tropfen auf ein Taschentuch oder ein Stück Filz geben und bei sich tragen, um immer mal wieder
daran zu schnuppern.